Cover von Tollste Kunst - kindliche Ästhetik in der zeitgenössischen Kunst opens in new tab

Tollste Kunst - kindliche Ästhetik in der zeitgenössischen Kunst

Author: Search for this author Kikol, Larissa (author); Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (compiler)
Statement of Responsibility: Larissa Kikol
Year: 2017
Series: Image; Band 111
Media group: Buch
available

Copies

BranchStatusReservations
Branch: Hauptstelle Status: reference collection Reservations: 0

Content

"Ein noch unterschätztes Phänomen in der zeitgenössischen Kunst stellt die kindliche Ästhetik dar. Zwar bezogen sich schon Künstler der Moderne und der Art-brut-Bewegung auf kindliche Zeichensprachen - jedoch unter anderen, kulturkritischen Vorzeichen. Larissa Kikol zeigt: Kindheit repräsentiert immer auch eine erwachsene Utopie und gilt als Statussymbol - die bildende Kunst entpuppt sich dabei als ein idealer Ort, eine optimierte und stilisierte Kindheit (teuer) in Szene zu setzen. Werkuntersuchungen u.a. von Jonathan Meese, David Shrigley oder Jeff Koons geben Aufschluss über Rezipientenbindung und Kunstmarktmechanismen. Davon ausgehend untersucht die Studie den Stellenwert des Kindlichen unter soziokulturellen Perspektiven"--Publisher's website

Details

Statement of Responsibility: Larissa Kikol
Year: 2017
opens in new tab
Classification: Search for this systematic 701, 700, N8236.P47, 700#DNB, 1270636383 LH 61040, 1270636480 LH 65827, 1272689115 LH 65880
Search for this subject type
ISBN: 3-8376-3843-X
ISBN (2nd): 978-3-8376-3843-1
Description: 324 Seiten : Illustrationen
Series: Image; Band 111
Tags: ::Das:: Kindliche, Ästhetik, Geschichte 1900-2010, Infantilismus, Kunst
Search for this character
Language: Deutsch
Media group: Buch